talente.praktikum - ein Format mit Mehrwert

Die Bewerbung für den 6. Durchgang (Bewerbungsschluss: Ende 2022) des talente.praktikums ist bereits geöffnet:

>>Jetzt bewerben!<<

Weitere Details (wie z.B. die teilnehmenden Firmen) folgen im Herbst 2022 - aber wir freuen uns bereits jetzt auf deine Bewerbung! 

*****************************************************************************************************

Hier findest du alle Informationen zum vorherigen 5. Durchgang (Sommersemester 2022):

Dein Infofolder zum Download:

 

Diese Unternehmen suchen auch nach Umweltingenieur*innen:

Eindrücke vom letzten Mal:


Valentin Senk, BSc, Masterstudent: "Die Möglichkeit, gleich mehrere Unternehmen kennenzulernen und die Frage nach meiner späteren Berufswahl - "Was begeistert mich am meisten?" - zu beantworten, war für mich ausschlaggebend, mein Glück zu versuchen. Durch das Engagement [...] konnten wir Geschäftsführer_innen und Firmenvertreter_innen auf Augenhöhe begegnen. Nicht nur die Vermittlung an die Unternehmen, auch kompetente Beratung und Workshops wurden durch das Career Center angeboten."

>> Hier geht's zum Erfahrungsbericht

 

 

 Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ronald Blab, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen präzisiert: „Mit diesem Talente Praktikum wollen wir ein breites Spektrum an Möglichkeiten darstellen, Orientierungen bieten und unsere Absolventen_innen gleich Beginn an mit dem Markt vertraut machen."

 

 

 

 

 Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c.mult. Josef Eberhardsteiner, Vizerektor Digitalisierung und Infrastruktur, gefällt die Exklusivität: „Es ist das erste Mal, dass eine Fakultät derart engagiert mit Unternehmen zusammenarbeitet. Bl-Studierende können bereits während des Studiums mit Firmen in Kontakt treten und ein sehr nützliches Netzwerk aufbauen.“

 

 

 

Rückblick Opening 5. Durchgang

Das Opening des neuen talente.praktikum Durchgang war eine spannende Erfahrung für Studierende und Unternehmensvertreter*innen: Im Rahmen des einzigartigen Schachdialogs trafen sie im besonderen Ambiente des Kuppelsaals der TU Wien aufeinander. Das Matching erfolgt auf Basis der Bewertungsbögen von Unternehmen und Studierenden

©Lea Sonderegger.