TUtheTOP Community Event von EATON: Welche Innovationen braucht die Stadt der Zukunft?

27.04.2016

 

Unter dem Motto „Innovation Powering Business – The Urban Challenge“ fand am 21. April 2016 der Community Event des TUtheTOP-Mainpartners EATON statt. Zahlreiche Teilnehmer/innen und Unternehmensvertreter/innen verfolgten mit großem Interesse die Keynote von EATON und die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Die Megatrends der kommenden Jahre wurden anschließend in den Future Lounges mit Mitgliedern des TUtheTOP alumni clubs diskutiert, bevor man den Abend über den Dächern Wiens entspannt ausklingen ließ.

Niemand weiß, welche Möglichkeiten sich in den nächsten 50 Jahren ergeben können, wenn Innovation und Nachhaltigkeit verknüpft werden, um die Welt mit Energie zu versorgen. Wussten Sie beispielsweise, dass im Jahr 2050 voraussichtlich 9,5 Milliarden Menschen unseren Planeten bevölkern und mehr als 65 % der Bevölkerung 2050 in Städten leben werden? Der globale Energiebedarf wird dabei bis 2050 um 30% steigen.

 

EATON setzt sich mit den enormen Herausforderungen intensiv auseinander, die diese Veränderungen mit sich bringen und stellte diese Themen in den Fokus des TUtheTOP Community Events. Dieser fand – thematisch passend – in einem Plus-Energie-Gebäude der TU Wien, dem Chemiehochhaus am Getreidemarkt, statt. Mit Blick auf die Stadt Wien widmeten sich die Teilnehmer/innen und Teilnehmer im Konferenzraum TUtheSky den Chancen für die Städte von morgen.

 

Durch den Abend führte Karin Bauer, die Leiterin des Karriere-Standards. Nach einer Keynote von Fernando Ceccarelli (Senior Vice President, Power Distribution Division, EATON) diskutierten Vertreter/innen aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Wissenschaft die Frage, welche Innovationen die Stadt der Zukunft benötigt. Dabei stellten sich Brigitte Jilka (Magistrat der Stadt Wien, Stadtbaudirektorin), Wolfgang Hribernik (AIT/Electric Energy Systems, Head of Business Unit Electric Energy Systems), Karl-Heinz Mayer (Eaton Industries (Austria) GmbH, Director Innovation & Program Management), Lars Möllenhoff (GILDEMEISTER energy storage GmbH, Managing Director), Christian Plas (denkstatt GmbH, Geschäftsführer) und Christopher Stelzer (Kubator, Managing Director) nach einem angeregten Austausch am Podium auch zahlreichen Fragen aus dem Publikum und erläuterten ihre Sichtweisen und Visionen.

 

In kleinen Diskussionsgruppen, den „Future Lounges“, wurde unter der Leitung des TUtheTOP alumni clubs der Austausch noch weiter vertieft. Dabei standen vor allem die Themen „Traffic & Infrastructure“, „Buildings & Living“, „Energy & Power“, „Communication & Community”, „Innovation & Start-Ups” sowie „Sustainability & Environment” im Mittelpunkt, die am Beispiel der Stadt Wien diskutiert wurden.

 

Zurück zur Übersicht