Das war der erste Virtuelle Jobroom am Praktikumstag der TU Wien

12.02.2017

 

Im Rahmen der österreichweiten Praktikumswoche veranstaltete das TU Career Center auch heuer wieder der Praktikumstag an der TU Wien. Zusätzlich zum Angebot für die Studierenden vor Ort im Festsaal gab es heuer am 17. Jänner eine Premiere: Parallel fand der Virtuelle Jobroom, die erste virtuelle Karriereveranstaltung der TU Wien, Uni Innsbruck und der BOKU statt.

Während im Festsaal der TU Wien kostenlose Bewerbungsfotos gemacht und CVs gecheckt wurden, warteten auf www.virtuellerjobroom.at die Vertreter von zehn attraktiven Unternehmen auf die Studierenden. Vor Ort rundete ein spannendes Rahmenprogramm mit  Diskussionen zum Thema „Netzwerken im Praktikum“ die Veranstaltung ab.

Viele Studierende nutzen beide Angebote parallel und chatteten über ihr Smartphone mit Unternehmensvertreter/inne/n während Sie auf das Fotoshooting oder den Lebenslaufcheck warteten. Insgesamt knapp 100 Studierende nahmen als Pioniere am ersten Virtuellen Jobroom teil. Das ist eine Zahl, die die Organisator/inn/en freut:

.

„Online Arbeitgeber zu treffen ist etwas, das an österreichischen Universitäten erst etabliert werden muss. Wir freuen uns, dass bei unserem Pilotprojekt so viele Studierende und auch Unternehmen mit an Board waren“

 

 

Die beiden Podiumsdiskussionen zum Thema „Netzwerken im Praktikum“ beleuchteten Networking aus Sicht der Studierenden sowie aus Perspektive von Arbeitgebern, online wie auch offline. Moderatorin Karin Bauer vom KarrierenStandard ging mit den Diskutant/inn/en Taghrid Elashkr, Melanie Krawina und Johannes Homa auch auf die spannenden Themen Authentizität und  Selbstbewusstsein, gerade als junge Frau in einer Männerdomäne, ein.

Den Abschluss der Veranstaltung boten Therese Pestl vom TU Career Center und Johannes Prüller von Kununu, die sich über Neuentwicklungen und die Wichtigkeit von proaktivem Netzwerken auf Xing, Kununu, Linked-In und Co. unterhielten.

Zurück zur Übersicht